1. Oktober 2017 -  Erntedanksonntag

 

Wenn Anspruchsdenken uns den Weg verstellt

Wer Gott "immer und überall" danken kann, reklamiert nicht, was ihm fehlt

 

Die Gleichnisse, die dem heutigen Sonntag vorausgegangen sind, haben den Erntedanksonntag schon vorbereitet. Es wurden uns Menschen vor Augen geführt, die immer Ja gesagt haben, die treue und fleißige Arbeiter waren, die gleich am Anfang eingestiegen sind und mitarbeiten wollten, die aber im entscheidenden Moment ihr Ja nicht aufrechterhalten und so in gewisser Weise zu einem "Nein" werden lassen. Immer lässt sich eine Haltung erkennen, die Ansprüche stellt und die etwas erwartet, aber nicht der Haltung des barmherzigen Vaters entspricht. Wer Gott wirklich in Dankbarkeit für das begegnet, was er selbst Gutes erhält und erhalten hat, tritt ein in eine Lebenshaltung, die das Leben heilt, versöhnt und verändert.

 (P. Markus Johannes)

 -> ALS PODCAST ZUM DOWNLOAD